Benefizrun am 28.02.2016

Run for Refugies

Heute möchten wir Euch ein Projekt vorstellen, welches uns am Herzen liegt. Die Initiative aus ehrenamtlichen Menschen Rund um den Stadtteil Meiendorf ist mit einem wöchentlichen Lauftreff für Flüchtlinge seit Oktober 2015 aktiv. Diesen Lauftreff unterstützen bereits Trionik Kunden und Mitarbeiter mit Sachspenden.

Jetzt geht es einen Schritt weiter. Mit dem Benefizrun „Run for Refugies“ am 28. Februar soll weitere Unterstützung für das Projekt generiert werden.

Und Ihr könnt dabei sein!

Strecken:  5 Km, 10 Km, Halbmarathon oder auch der klassische Marathon im Stellmoorer Tunneltal

Für die Jüngsten gibt es einen Kinderlauf im Stadion des Meiendorfer Fußballplatzes.

Die Anmeldung ist auf: www.stgk.de möglich.

Die Einnahmen kommen eins zu eins der Flüchtlingshilfe zu Gute.

Wir sind eine Initiative – kein Verein!

Am 03.10.2015 – gerade mal 2 Wochen nach Eröffnung der Zentralen Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge (ZEA) im Bargkoppelstieg, wurde nach sehr kurzer Überlegung ein erster Lauftreff für Flüchtlinge angeboten.

Dank toller Unterstützung der Menschen aus dem Stadtteil, Aushängen und der Kommunikation unter den Flüchtlingen selbst, wurde unser Vorhaben in der ZEA rasch bekannt, und die freiwilligen Helfer konnten sich über ca. 60 mitlaufende Flüchtlinge erfreuen.

Vor dem ersten Termin wurde die Strecke probehalber abgelaufen, und zusätzlich wurden Schuh- und Kleiderspenden gesammelt, um die Mitläufer ausstatten zu können.

Immer wieder stoßen neue Helfer zu einem sich inzwischen recht fest gebildetem Stamm hinzu. Dies gewährleistet, dass wir ohne Unterbrechung jeden Samstag den Lauftreff anbieten konnten und können.

Wir laufen auf immer unterschiedlichen Strecken, damit es nicht langweilig wird und die Flüchtlinge ihre unmittelbare Umgebung etwas besser kennenlernen.

Während der Läufe wird die deutsche Sprache geübt und regelmäßig ein Workout durchgeführt.

Obwohl die ZEA inzwischen die Flüchtlinge zeitnah auf Unterkünfte im gesamten Stadtgebiet verteilt, wird das Angebot sowohl von den Neuankömmlingen, als auch von den bereits in andere Unterkünfte transferierten Flüchtlingen gerne angenommen. Dafür werden Anfahrten von bis zu einer Stunde mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in Kauf genommen.

Für die Ausstattung der Flüchtlinge mit Laufkleidung und Laufschuhen, sind wir auf Spenden angewiesen. Egal ob der bereits persönlich ausrangierte Laufschuh oder das leicht abgenutzte Laufdress oder auch die finanzielle Unterstützung – alles hilft. Kleider können in der Kleiderkammer abgegeben werden. Weitere Informationen findet man auf Facebook unter „Meiendorf Hilft“ Ein kleiner Hinweis dazu noch. Überwiegend werden die Größen XS, S und M benötigt und bei den Schuhen die Größen 40 bis 43.

Ein Spendenkonto ist über die Kirchengemeinde Meiendorf-Oldenfelde mit der IBAN: DE64 5206 0410 2206 4460 19 eingerichtet. Als Verwendungszweck bitte „Run for Refugees“ angeben.

Leider lässt sich nicht alles durch Sachspenden abdecken und so haben wir uns überlegt einen Spendenlauf in Meiendorf zu veranstalten. Dieser trägt den Namen: „Run for Refugees“ und findet am 28.02.2016 statt. Dabei können wahlweise 5 Km, 10 Km, Halbmarathon oder auch der klassische Marathon im Stellmoorer Tunneltal gelaufen werden. Für die Jüngsten gibt es einen Kinderlauf im Stadion des Meiendorfer Fußballplatzes.